Das Niedrig-Energie-Haus mit minimierter Haustechnik

Die meisten derzeit realisierten Niedrig-Energie-Gebäude, vor allem im Bürobereich, gründen sich auf eine aufwendige Haustechnik und sind somit teuer zu realisieren.
Unsere Vision ist eine ökologische Kombination aus Büro- und Wohngebäude, die trotz ihres niedrigen Energieverbrauchs nur ein Minimum an Haustechnik benötigt, ohne an Komfort und Behaglichkeit zu verlieren.
Dazu kommt, das mit geringerem haustechnischen Aufwand auch das Risiko von Fehlfunktionen sinkt.

Die minimierte Haustechnik dient dazu, das gewünschte Raumklima in der Bandbreite gängigen Benutzerverhaltens zu schaffen.
Auf die Bewohner zugeschnittene Information (Benutzerhandbücher) sollen die optimale Nutzung des Gebäudes garantieren.
Weiters kann ein Energie-Monitoring, wobei der Benutzer via Internet auf Informationen über seinen individuellen Energieverbrauch sowie jenen des gesamten Gebäudes zugreifen kann, zur Reduzierung des Verbrauchs führen.

Bauliche Strategien:

– geringer Fensteranteil an der Nordseite,     thermischer Pufferraum
– 30-50% Fensteranteil im Süden, Loggien
– Schrägdach mit Hinterlüftung
– gute Wärmedämmung aller Aussenbauteile
– hoher Speichermassenanteil
– gezielte Verwendung regenerierbarer    Baustoffe
– Biomassekessel als Wärmeerzeuger
– Solaranlage zur Brauchwassererwärmung
– Einsparung des Energiebedarfs für Mobilität    durch Mischung von Büros, Geschäften und    Wohnungen